Aikido - Meditation im Take no sono Bonn

 
 
Bornheimer Strasse 17a
53111 Bonn

 
Telefon: 0228 / 969 568 71
christina@barandun.de
http://www.takenosono.de/index.php?startseite
 
Aikido als Meditation mit Christina Barandun

Philosophie einer friedfertigen Kampfkunst

Aikido ist eine friedfertige Kampfkunst aus Japan. Friedfertige Kampfkunst? In diesem scheinbaren Paradox liegt für mich die Faszination des Aikido für uns heute. Aikido möchte die Kunst lehren, sich klug zu schützen, ohne selbst Gewalt anzuwenden – das eigene Wohl zu fördern, wie auch das Wohl der anderen zu achten. Erst dann kann ein harmonisches Miteinander entstehen.

Damit verfolgen wir das Königsziel jeder Kampfkunst: durch Klugheit und menschliches Geschick Angriffe zu verhindern, bevor sie entstehen können, und von vorne herein für eine angenehme Stimmung zu sorgen.

Mit dieser spannenden Aufgabe vor Augen lädt Aikido in jeder Übungsstunde dazu ein, sich immer wieder neu zu betrachten und sich selbst und anderen immer achtsamer zu begegnen. Aikido wird so zu einer Meditation über sich selbst in der Begegnung.

Trainingszeiten für Aikido-Kurse mit Christina Barandun:
Di. 7.30 - 8.30 Uhr
Mi. 18.00 -19.15 Uhr
gemischtes Studio
 
 

Bilder von unserem Studio

 
 

Unsere Highlights

 
Ziele des Übens:
• natürliche Beweglichkeit & gesunde Fitness
• Selbstverteidigung – Sicherheit und Präsenz im Alltag
• sicheres Fallen und Rollen zur Vorbeugung vor Verletzung bei Unfällen
• Konzentrationstraining zur Stärkung der Psyche
• Stressbewältigung – mit Angriffen gelassen umgehen
• gute Kontaktfähigkeit – souverän und einfühlsam
• Freude durch das gemeinsame Üben

Das Besondere am Aikido sind die Partnerübungen. Mit einem Gegenüber geübt und im Kontakt gefestigt, lassen sich alle Fähigkeiten leichter in den Alltag übertragen.
 
Aikido-Stil
Mein Aikido-Stil ist meditativ. Konzentration und Achtsamkeit sind die Grundlagen, um die oft sensiblen Fähigkeiten auszubauen, zu vertiefen und zu verinnerlichen. Daher konzentrieren wir uns auf wenige Techniken, die wir langsam und bewusst üben. Die kleine Auswahl reicht völlig: an ihnen lassen sich alle Prinzipien und relevanten Fähigkeiten entwickeln.

Weiter inhaltliche und methodische Hintergründe können Sie unserem Buch entnehmen:
Dirk Kropp/Christina Barandun: Aikido – die friedfertige Kampfkunst zur Persönlichkeitsentfaltung. Kösel-Verlag, 2009.
 
Aikido für Senioren
Gesundheit und Selbstschutz bis ins hohe Alter

Gerne möchte ich eine Aikido-Gruppe für Senioren aufbauen.

Mein Aikido-Stil ist geprägt durch ein langsames, bewusstes Üben, der sich ideal für einen Einstieg auch in höherem Alter eignet. So können Sie in den Genuss aller stärkenden Fähigkeiten einer Kampfkunst gelangen, ohne Angst vor Verletzungen oder Überforderung.

Langjährige Erfahrungen

Seit über zwölf Jahren übe ich Aikido in Köln bei Dirk Kropp in einer Gruppe, deren Altersspannweite von 18 Jahren bis weit über 70 Jahre reicht. Es ist motivierend zu sehen, wie auch mit den zunehmenden Jahren die älteren Übenden ohne Probleme mithalten können und durch wachsende technische Verfeinerung, Erfahrung und Menschenkenntnis immer besser werden. In welcher Körperkunst gibt es dies?

Denn das Entscheidende am Aikido ist, dass nicht nur der Körper gefordert, sondern ebenso die mentalen und sozialen Fähigkeiten – der Mensch in seiner Gesamtheit.

Ziele des Übens:

• natürliche Beweglichkeit bewahren
• Selbstverteidigung – Sicherheit und Souveränität im Alltag
• sicheres Fallen und Rollen – eine Lebensversicherung im Alter
• Konzentrations- und Koordinationstraining – eine starke Psyche zum Schutz vor Krankheiten
• Freude durch das gemeinsame Üben
 
 

Gesamtangebot

 
Kurse
Aikido - Meditation
Für einige, der hier dargestellten Angebote können weitere Kosten direkt im Studio anfallen.
 
 
Jetzt Trainingspass kaufen und mit dem Training beginnen!